Themenbereich: Digitales Marketing
Unterbereich: Social Media Marketing
Dein Nutzen: Bessere Produktbilder in Deinen Social-Media-Kanälen
Dein Mehrwert: Kostenfreie Photoshop Vorlage die Du für Deine Timeline nutzen kannst
Lesedauer: Ca. 60 Sekunden

Schritt für Schritt Anleitung

Ich möchte Dir heute zeigen, wie Du Dir eine Photoshop Vorlage anlegst, mit der Du im Handumdrehen eine tolle Grafik für Deine Produktbilder zaubern kannst. Die Vorgehensweise ist in Programmen wie zum Beispiel Affinity Photo sehr ähnlich, zumindest was die verwendeten Parameter betrifft. Auch wenn Du also nicht mit Adobe Photoshop arbeitest, wirst Du Dir hier wertvolles Wissen rausziehen können.

  1. Photoshop öffnen
  2. Neues Bild mit folgenden Parametern erstellen:
    1. Auflösung: 72 DPI
    2. Breite: 1.500 Pixel, Höhe: 1.500 Pixel (Quadratisches Bildformat eignet sich sowohl für hochformatige Betrachtung auf Smartphones, wie auch auf querformatigen Desktop-Monitoren sehr gut)
    3. Pixel-Seitenverhältnis: Quadratische Pixel
    4. Farbmodus: RGB (Lies hierzu gerne meinen Blog-Artikel Grundwissen über Farben)
  3. Hintergrundgrafik platzieren (Datei > Platzieren). Tipp: Wenn Du Deine Hintergrundgrafik mit einem Gaußschen Weichzeichner (Filter > Weichzeichnungsfilter > Gaußscher Weichzeichner) unscharf machst, dann tritt Dein Produkt mehr in den Vordergrund. Netter Nebeneffekt: Wenn Dein Hintergrundbild qualitativ nicht besonders gut ist, kannst Du das so ebenfalls kaschieren.
  4. Produkt platzieren und wenn nötig freistellen.
  5. Schatten unterhalb des Produkts platzieren. Hier empfehle ich Dir einen eigenen Schatten zu bauen und nicht den Schatteneffekt des Programms zu verwenden. Das sieht leider total unrealistisch und wenig attraktiv aus. Ich habe Dir unten einen Link zur Photoshop Vorlage eingefügt. Lade Dir die Vorlage gerne herunter und arbeite damit. Da ist eine entsprechende Schattengrafik enthalten, die ich auch in meinen Bildern verwende.
  6. Textfeld für Textbotschaft anlegen und mit den richtigen Texten füllen. Tipp: Schöne lizenzfreie Schriften findest Du hier: Google Fonts.
  7. Logo integrieren: Hierfür hast Du zwei sinnvolle Möglichkeiten: Entweder, Du baust eine Farbfläche ein, auf der Du das Logo platzieren kannst oder Du arbeitest mit einem „Glow“, also einem hellen Schein, der um das Logo herum strahlt. So kannst Du gewährleisten, dass das Logo auf wechselnden Untergründen immer gut zu sehen ist. Nochmals der Hinweis: Dein Ziel sollte sein eine Grafik zu erzeugen, die unabhängig vom verwendeten Hintergrund- und Produktbild immer funktioniert.

Beispiel: RELIUS Farbenwerke

Für RELIUS betreuen wir aktuell den Facebook-Kanal, den Du Dir hier anschauen kannst. Im Folgenden siehst Du die Timeline-Bilder die wir im Facebook-Kanal verwenden. Grundlage hierfür ist eine einheitliche Vorlage in der genau festgelegt ist, wo und wie das Logo und Texte platziert werden und wie mit Produktbildern und Hintergrundgrafiken gearbeitet wird. In der Datei enthalten ist eine Ordnerstruktur, der Schatten unterhalb der Produkte und ein Textfeld für die Platzierung der primären und sekundären Botschaft. Die Photoshop-Vorlage kannst Du Dir unter dem Button am Ende dieses Blog-Beitrags herunterladen.